Spritzgusssimulation

Spritzgusssimulationen tragen dazu bei, die Prozesse in der klassischen Entwicklungskette zu beschleunigen und zugleich Kosten in beträchtlicher Größenordnung einzusparen.

Qualitative und wirtschaftliche Anforderungen an neue Produkte können immer weniger mit den klassischen Werkzeugen der Entwicklungskette erfüllt werden. Denn aufgrund der deutlich verkürzten Entwicklungszeiten steht immer weniger Zeit für die Erstellung von Prototypen und Versuchsreihen zur Verfügung. Darüber hinaus existiert der Zwang zur Entwicklungskostenreduzierung. Mit Hilfe von Simulationsberechnungen kann die Effizienz deutlich gesteigert und die Produktqualität zugleich abgesichert werden. Das setzt allerdings voraus, entsprechende CAE-Werkzeuge einerseits sinnvoll in die Entwicklungskette einzubinden und andererseits die erzielten Berechnungsergebnisse richtig zu interpretieren. Nur dann kann das Optimierungspotential solcher Berechnungsprogramme ausgeschöpft werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter infomaw-cax.de